Traditionelle und Folk Musik

In vielen Kneipen der Gegend wird regelmässig musiziert. Dabei treffen sich meist einheimische Musiker, die für sich und zur Freude ihrer Landsleute traditionelle Instrumente (Fiddle, Concertina, Gitarre oder Banjo und Bodrhan) spielen. Dass auch Touristen zu diesen Veranstaltungen kommen, wird gerne gesehen, ist aber nicht der Anlass für die Sessions. Da sich das irische Kneipenleben ohnehin erst sehr spät abspielt, sollte man selten vor 21:30 mit Musik rechnen, teilweise erst nach 22:30. Die Tage, an denen musiziert wird, sind schon seit Jahren gleich, dennoch sollte man sich vorher bei Lena erkundigen, um bei einem weiten Weg eine Entäuschung zu vermeiden.

Hill Bar (Dienstags und Samstags), auf dem höchsten Hügel halbwegs zwischen Woodford und Loughrea (ca. 15 Meilen vom Haus), ist dieser Pub schon fast ein Muss.

The Maples (Dienstags), Portumna; einer der ersten Pubs auf der rechten Seite der Hauptstraße. Hier werden Sie auf der Herrentoilette ein für Irland sicher gewagtes und ungewöhnliches Waschbecken entdecken.

Cois na hAbhna (Mittwochs) liegt mitten in Mountshannon und zeichnet sich an kalten Tagen durch ein prasselndes Kaminfeuer aus.

Es finden auch regelmäßig Veranstaltungen in diversen Pubs oder Gemeindehäusern von Woodford, Whitegate oder Egans in Derrybrien (halbwegs nach Gort) und anderen Orten der Gegend statt.